Aktuell im Blog

FUSIONEN: Chance für PKV-Kunden

Von: Oliver Beyersdorffer

Am:

Wenn Krankenversicherer fusionieren, dann eröffnen sich für die betroffenen Kunden interessante zusätzliche Möglichkeiten für einen Tarifwechsel. Das ist aber nur die eine Seite der Medaille, denn Krankenversicherer sind sich natürlich bewusst, welche Alternativen sich für privat Versicherte ergeben... und sie werden Maßnahmen ergreifen, um das zu verhindern.

Weiterlesen …

Mytos: Tarifwechsel ist kostenlos

Von: Oliver Beyersdorffer

Am:

Wenn der Versicherer behauptet, Tarifwechsel sei kostenlos...
... dann glauben Sie es nicht. Es klingt zwar gut, aber es entspricht nicht der Wahrheit - im Gegenteil.

Was ich Ihnen jetzt mitteile, dass wird Sie vielleicht schockieren, vor allem, weil es Ihr Vertrauen in Ihren Krankenversicherer erschüttern wird.

Weiterlesen …

Nach der Anpassung ist vor der Anpassung

Von: Oliver Beyersdorffer

Am:

Kaum ist der Jahreswechsel mit den Beitragsanpassungen einigermaßen verdaut, gibt melden sich die Nachzügler. Einige Krankenversicherer haben bereits seit Jahren für sich selbst einen anderen Termin im Jahr gefunden, zu dem sie Beitragsänderungen durchführen.

Die HUK-COBURG und die Pax-Familienfürsorge passen immer am 01. März eines Jahres. Die DKV führt die Änderung seit einigen Jahren zum 01. April durch und die Versicherungskammer Bayern hat sich zusammen mit der UNION KRANKENVERSICHERUNG für den 01. Mai entschieden.

Weiterlesen …

Auch die DKV passt an

Von: Oliver Beyersdorffer

Am:

Die Mitteilungen sind bereits raus und die betroffenen DKV-Kunden unterrichtet. Die Anpassung ist bei weitem nicht so drastisch, wie im vergangenen Jahr... dennoch werden einige Versicherte sich fragen, ob sie denn richtig versichert sind.

Auch diesmal ist wieder der BestMed Komfort betroffen ist, obwohl man als Betroffener vergleichsweise glimpflich davon kommt. Trotz allem wirft diese Entwicklung die Fragen nach den Usachen auf.

Weiterlesen …

Diese Versicherer erhöhen die Beiträge

Von: Oliver Beyersdorffer

Am:

Bedauerlicherweise sind Informationen über Anpassungen in den Bestandstarifen nicht leicht zu bekommen. Dennoch blitzt ab und zu was durch. Ich nenne hier die Versicherer und Tarife, von denen mir Informationen vorliegen.

Signifikant sind die Muster-Altersgruppen bei Männer und Frauen mit 32, 44 und 55 Jahren, wobei hier auch Tarife genannt werden, bei denen möglicherweise Frauen und Männer, oder nur Männer oder auch nur Frauen angepasst werden.

Weiterlesen …

Optionen prüfen lassen

Von: Oliver Beyersdorffer

Am:

Sie haben eine Beitragserhöhung erhalten und suchen einen Ausweg aus dieser Situation?

Die Beitragserhöhungen werden seit einiger Zeit immer drastischer und die Krankenversicherer kommunizieren das als untypisch. Tatsächlich ist der Anpassungsbedarf schon immer in dieser Größenordnung real. PKV-Kunden haben das nur noch nie spüren müssen.

Warum und wie war das möglich? Ganz einfach,... in den 1990er Jahren konnten die Krankenversicherer aus ihren Kapitalanlagen sehr hohe Erträge erwirtschaften und 90 Prozent dieser Überzinsen kommen der Versichertengemeinschaft zu Gute. Das führte zu prall gefüllten Schatzkammern, die es möglich machten notwendige Anpassungen zu begrenzen. Dabei werden hohe Einmalbeiträge eingeschossen und die Anpassung limitiert. Die PKV hat es schöngerechnet.

Weiterlesen …

Beitragsanpassungen zum Jahreswechsel

Von: Oliver Beyersdorffer

Am:

Die Presse beginnt bereits darüber zu berichten, dass es zum Jahreswechsel 2016/2017 wieder Beitragsanpassungen bei zahlreichen Krankenversicherer geben wird. Als Grund wird hier angeführt, dass die anhaltende Niedrigzinsphase die PKV-Anbieter zwingt die Beiträge anzuheben. Das ist eigentlich nicht korrekt, denn um die Beiträge anheben zu können, müssen einer oder mehrere der "auslösenden Faktoren" die jeweilige Grenze überschreiten.

Weiterlesen …

[CHECK] Beitragsanpassung der DKV zum 01.04.2016

Von: Oliver Beyersdorffer

Am:

DKV-Kunden wurden diesmal wirklich böse überrascht... Die Beitragsanpassung beträgt in der Spitze - zumindest in einem Tarif - bis zu 129,90 EUR oder 49,9 Prozent. Der Versicherer führt verschiedene Gründe an und alle sind gut, plausibel... nachvollziehbar. Trotzdem müssen nicht alle Gründe auch auf jeden einzelnen Vertrag zutreffen.
Das gilt besonders dann, wenn bereits in einem Vertrag ein versicherungsmedizinischer Zuschlag besteht.

Doch es gibt auch weitere Gründe in Bezug auf die versicherungsvertragsrechtlichen Vorschriften, die eingehalten werden müssen. Da geht es um Informationspflichten beispielsweise...

Mehr dazu erfahren Sie hier...

Was will die PKV mit den Tarifwechsel-Leitlinien erreichen?

Von: Oliver Beyersdorffer

Am:

Seit dem 01.01.2016 sind die Leitlinien des PKV-Verbands in Kraft und sollen dazu führen, dass alle beigetretenen PKV-Anbieter sich zu Einhaltung der dort beschriebenen Grundsätze verpflichten.

Doch was bezweckt die PKV damit? Sie will sich den als Feindbild erkannten Tarifwechsel-Experten vom Halse schaffen.

Das ist keine Übertreibung – im Gegenteil. Um das klar zu erkennen, muss man sich zunächst in Gedächtnis rufen, dass ein Markt der „PKV-Optimierung“ nur durch das Verhalten der Krankenversicherer entstehen konnte.

Die Branche hat sich den „neuen Feind der Tarifwechsel-Experten“ selbst erschaffen!

Weiterlesen …