Was passiert, wenn ich in Rente gehe?

Diese Frage sollten sich alle PKV-Kunden stellen. Oftmals sind die Erinnerungen des Vertragsabschlusses und der damit in Verbindung stehenden Beratung verblasst. Manchmal ist der Renteneintritt als PKV-Versicherter, sagen wir mal, romantisch verklärt und es wird Zeit mal die Fakten zu klären.

  • Zunächst einmal müssen Sie wissen, dass der Beitrag Ihrer privaten Krankenversicherung nichts mit Ihren Einkünften als Rentner zu tun hat. Das ist einerseits eine gute Nachricht, denn wenn Sie neben Ihrer Rente auch noch über andere Einkünfte verfügen, beispielsweise Versorgungsbezüge, Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung oder aus Kapitalvermögen, etc., dann ändert sich deshalb an Ihrem Beitrag nichts.

    Andererseits ist es aber auch eine schlechte Nachricht, wenn Sie außer Ihrer Rente keine weiteren Einkünfte haben, denn auch dann ändert das an Ihrem Beitrag nichts.

    Auch als PKV-Rentner ist die Beitragshöhe vom Versicherungsumfang, den gesundheitlichen Verhältnissen und der Vertragsdauer abhängig und sollten Sie in den sogenannten Bisextarifen versichert sein, dann wirkt sich auch das Geschlecht auf den Beitrag aus.
  • Wenn Sie gesetzliche Rente erhalten, dann können Sie bei der deutschen Rentenversicherung einen Beitragszuschuss beantragen. Er beträgt 7,3% aus der Altersrente, höchstens jedoch die Hälfte des zu zahlenden PKV-Beitrags. Seit 2019 erhöht sicher der Zuschuss um die Hälfte des durchschnittlichen Zusatzbeitrags des jeweiligen Jahres.

    Für 2024 beläuft sich der durchschnittliche Zusatzbeitrag auf 1,7%, sodass der Zuschuss der Rentenversicherung auf insgesamt 8,15% aus der Altersrente beträgt.

  • Sie können Ihre Beitragshöhe durch verschiedene Maßnahmen beeinflussen. Die PKV hält zwei Tarife bereit, die man als Seniorenlösung nutzen kann. Dabei handelt es sich um Standardtarif und den Basistarif. Beide Lösungen sind der gesetzlichen Krankenversicherung nachempfunden und können für Beitragserleichterung sorgen.

    Mehr Informationen zu den verschiedenen Seniorenlösungen, halte ich hier für Sie bereit...


    Das ist nicht die einzige Möglichkeit, denn durch einen Tarifwechsel können Sie ebenfalls bei den meisten Krankenversicherern durch Umstellung Beitragsvorteile erreichen. Je nachdem, wie Sie bislang versichert sind, ist es nicht unbedingt notwendig den Versicherungsschutz auf das Niveau der Gesetzlichen Krankenversicherung herunterzubrechen.

    Wenn Sie sich für einen Tarifwechsel interessieren, dann sind Sie hier genau richtig, denn ich befasse mich mit dieser Thematik bereits seit 2001 - tagein, tagaus und Sie finden hier auf meiner Webseite zahlreiche Informationen dazu - beginnen, können Sie gleich hier...

Zuletzt aktualisiert am 30-04-2024 von Oliver Beyersdorffer.

Zurück