AKTUELLE INFORMATIONEN

Beitragsanpassungen zum Jahreswechsel

Von: Oliver Beyersdorffer

Am:

Die Presse beginnt bereits darüber zu berichten, dass es zum Jahreswechsel 2016/2017 wieder Beitragsanpassungen bei zahlreichen Krankenversicherer geben wird. Als Grund wird hier angeführt, dass die anhaltende Niedrigzinsphase die PKV-Anbieter zwingt die Beiträge anzuheben. Das ist eigentlich nicht korrekt, denn um die Beiträge anheben zu können, müssen einer oder mehrere der "auslösenden Faktoren" die jeweilige Grenze überschreiten.

Weiterlesen …

[CHECK] Beitragsanpassung der DKV zum 01.04.2016

Von: Oliver Beyersdorffer

Am:

DKV-Kunden wurden diesmal wirklich böse überrascht... Die Beitragsanpassung beträgt in der Spitze - zumindest in einem Tarif - bis zu 129,90 EUR oder 49,9 Prozent. Der Versicherer führt verschiedene Gründe an und alle sind gut, plausibel... nachvollziehbar. Trotzdem müssen nicht alle Gründe auch auf jeden einzelnen Vertrag zutreffen.
Das gilt besonders dann, wenn bereits in einem Vertrag ein versicherungsmedizinischer Zuschlag besteht.

Doch es gibt auch weitere Gründe in Bezug auf die versicherungsvertragsrechtlichen Vorschriften, die eingehalten werden müssen. Da geht es um Informationspflichten beispielsweise...

Mehr dazu erfahren Sie hier...

Was will die PKV mit den Tarifwechsel-Leitlinien erreichen?

Von: Oliver Beyersdorffer

Am:

Seit dem 01.01.2016 sind die Leitlinien des PKV-Verbands in Kraft und sollen dazu führen, dass alle beigetretenen PKV-Anbieter sich zu Einhaltung der dort beschriebenen Grundsätze verpflichten.

Doch was bezweckt die PKV damit? Sie will sich den als Feindbild erkannten Tarifwechsel-Experten vom Halse schaffen.

Das ist keine Übertreibung – im Gegenteil. Um das klar zu erkennen, muss man sich zunächst in Gedächtnis rufen, dass ein Markt der „PKV-Optimierung“ nur durch das Verhalten der Krankenversicherer entstehen konnte.

Die Branche hat sich den „neuen Feind der Tarifwechsel-Experten“ selbst erschaffen!

Weiterlesen …

gaSetUserId('".$userEmail."');"; ?>